1. Im Büro - Teil 02


    Datum: 12.06.2019, Kategorien: Fetisch Autor: bywollfetisch

    einem kleinen und feinen Unterschied -- er hat breite Riemen zur Fixierung von Armen und Beinen.
    
    "Aber.. das.. ist.. ja.." stotterst Du und schaust mich verschreckt an.
    
    "Ganz genau -- das ist ein feines Wochenendspielzeug " sage ich. Ich ziehe Dir das Kleid aus und sehe Dich nun nackt vor mir. "Das können wir leider nicht anbehalten" sage ich -- "aber ich habe etwas anderes. Setzen Sie sich doch bitte mal auf den Stuhl."
    
    Zögerlich nimmst Du den Stuhl in Augenschein. Mir dauert es zu lange, also helfe Dich ein bisschen nach -- und schon liegst Du. Ich fixiere die Beine weit gespreizt an dem Stuhl, ebenso die Hände -- Du kannst Dich nicht mehr rühren.
    
    Dann nehme ich die bereit gelegten kuscheligen Accessoires -- eine dicke Kuscheldecke für Dich, ein dicker Strickponcho für mich -- und bereite alles nach meinen Vorstellungen vor.
    
    Dann trete ich neben Deinen Kopf.
    
    "So Frl. Hot, mal wieder etwas Neues für Sie, wie ich feststelle" sage ich. Du nickst.
    
    "Dann fangen wir doch mal ganz zart an" sage ich, drehe Deinen Kopf zur Seite und schiebe meinen Schwanz in Deinen Mund. Das ist gelernt -- hier muss ich nichts mehr sagen. Deine Lippen öffnen sich bereitwillig und lutschen meinen Schwanz, bis er schön steif ist.
    
    Ich lasse von Dir ab und hole ein abgedecktes Tablett von einem oberen Regal.
    
    "Schauen Sie doch mal Frl. Hot, was ich hier für Sie habe" sage ich und ziehe die Abdeckung zurück. Auf dem Tablett liegen fein säuberlich angeordnet eine ganze Batterie  an Dildos und Vibratoren -- bis hin zu einem schier unerträglich dicken Plug.
    
    "Nein.." hauchst Du.. Schreck in Deinen Augen -- mehr kommt von Dir nicht.
    
    Ich nehme mir einen Hocker und setze mich zwischen Deine Schenkel -- ich habe freien Blick auf Fötzchen und Arsch und kann tun und lassen, was ich will.
    
    Doch bevor ich die Dildos nehme kommt erst meine Zunge dran. Ohne Umschweife fange ich an Dich zu lecken, meine Zunge erkundet jeden Quadratzentimeter Deines Fötzchens, innen, außen, überall. Meine Lippen saugen an Deiner Klit und es dauert nicht lange, da schimmert die pure Geilheit auf Deinem Fötzchen -- Du bist nicht nur feucht, Du bist nass. Meine Zunge wandert zu Deinem Arsch -- Du versucht Dich zu bewegen, doch es geht nicht.
    
    Vorsichtig umspiele ich die Rosette, dann dringe ich in sie ein. Es scheint Dir zu gefallen, denn gleich darauf höre ich ein Stöhnen von Dir. Meine Hände greifen um Dich herum nach Deinen wollig bedeckten Brüsten und kneten diese, während meine Zunge richtig in Deinen Arsch eindringt.
    
    Dann ist es Zeit für etwas Gleitgel.
    
    Ich nehme einen normalen Dildo, creme diesen ein und setze ihn an Deinem Fötzchen an. "Das wäre jetzt vorerst ein normaler Dildo" sage ich -- "nichts aufregendes!"
    
    Langsam aber bestimmt drücke ich in Dir ins Fötzchen. Die Schamlippen öffnen sich bereitwillig und nehmen ihn in sich auf. Ich stoße etwas fester zu und der Dildo gleitet bis zum Anschlag in Dich. Dann bearbeite ich Dich damit -- was Dich zu lautem ...